Steak braten wie im ALTITUDE STEAKHOUSE

Juli 11, 2018

Urlauber im ADLER RESORT in Saalbach-Hinterglemm ereilt immer wieder das gleiche Schicksal. Sie verbringen eine wunderbare Zeit bei uns im Hotel und genießen die Natur und die Berge in der Umgebung. Besonders kulinarisch ist der Aufenthalt ein echter Genuss. Beginnend mit dem Frühstücksbuffet, erreicht man den Gipfel der Gaumenfreuden am Abend bei einem saftigen Steak in unserem ALTITUDE GRILL STEAKHOUSE. Wunderbar! Nach dem Urlaub daheim angekommen, wenn endlich alle Urlaubserinnerungen ausgepackt und fein säuberlich platziert sind, kommt aber die Erkenntnis: Steak á la Adler adieu. Doch wie schafft man es, das beste Steak in Saalbach-Hinterglemm auch zu Hause auf den Tisch zu zaubern? Worauf kommt es an, wenn man ein Steak richtig zubereiten möchte?
Unser Küchenchef Harry hat sich ein Herz gefasst und uns erzählt, mit welchen Tipps man auch zu Hause ein leckeres Steak braten kann. Er verrät uns seine Experten-Tricks für die perfekte Steak-Zubereitung. Damit gelingt Ihnen auch nach Ihrem Urlaub im ADLER RESORT ein saftiges Steak à la ALTITUDE GRILL STEAKHOUSE.

Die Auswahl des richtigen Fleisches

Natürlich beginnt alles mit der Qualität des Fleisches: Harry empfiehltRindfleisch von regionalen Produzenten in bester Qualität auszuwählen. Dafür braucht das Fleisch auch die richtige Reifezeit von ca. 28 Tagen. Je nach Geschmack wählen Sie dann Rumpsteak, Entrecôte, Steak-Hüfte oder Filet.

Steak-Zubereitung à la ADLER RESORT

Zum Braten soll das Fleisch Zimmertemperatur haben – nehmen Sie also ca. 30 Minuten vor der Steak-Zubereitung das Fleisch aus der Kühlung. Besonders gut eignet sich zum Braten eines richtig guten Steaks eine Bratpfanne aus Gusseisen oder Edelstahl. Diese sind für die notwendige hohe Brat-Temperatur hervorragend geeignet. Und dann geht es an die Feinheiten. Für ein richtig gutes Steak wie im ALTITUDE STEAKHOUSE wird die Bratpfanne gewärmt und etwas Butterschmalz oder Bratöl zugegeben. Vorsicht: Nicht zu viel, denn das Steak soll gebraten, jedoch nicht frittiert werden.

Unser Chefkoch Harry rät, ein Steak leicht zu salzen und bei einer Dicke von 2 cm
ca. 2 min. pro Seite anzubraten. Das Steak mit einem Löffel oder Pfannenwender umdrehen, jedoch nie mit einer Gabel anstechen, da so der gute Saft des Steaks ausrinnen kann. Anschließend legt man das Steak auf ein Backofengitter und stellt dieses, je nach Geschmack, für 4-10 min. bei ca. 100°C ins Backrohr. Wer ganz sicher sein will, dass sein Steak perfekt wird und noch nicht ganz die Erfahrungswerte unseres Harry hat, nimmt ein Braten-Thermometer zur Hand. Bei einer Kerntemperatur von 50-55°C wird das Steak medium rare , 55-65°C medium und ab 65°C Kerntemperatur ist es bereits well done. Ist das Steak einmal gebraten, kann es mit einer Marinade aus Öl, frischen Kräutern und
Gewürzen serviert werden. Ein letzter Tipp noch vom Steak-Profi: Vorgewärmte Teller sorgen für vollendeten Genuss – und das beste Steak in Town. So wie im ALTITUDE GRILL in Saalbach Hinterglemm. Wir wünschen guten Appetit!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.